Petra Meier-Bakkar

„Für mich ist Yoga…

ein wunderbarer Weg, die liebevolle Verbindung zu mir und zu meinen Mitmenschen zu empfinden und zu feiern! „

Yoga als Wachstumsweg

Yoga als Wachstumsweg

Yoga begleitet mich seit meiner Jugend in wundervoller Weise.

2008 – 2011
Ausbildung zur ärztl. geprüften Yogalehrerin bei meiner ersten und verehrten Lehrerin und Mentorin Renate Goetz- Maurer / Gesellschaft des klassischen Yoga in der Tradition Sivananda/.Sacharow.

2014 -2018
Weiterbildung für Yogalehrer bei R.Sriram, meinem verehrten und geschätzten Yoga-Archarya, in Yoga-Philosophie, Vedic Chants und Yoga-Therapie in der Tradition von Krishnamacharya.

Zusatzqualifikationen

  • „Autogenes Training“, Institut für ganzheitliche Entspannungsverfahren in Berlin
  •  „Indische Babymassage“ nach Frederic Leboyer
  •  „Dorn- Behandlung/ Breuss- Massage“
  • „Fußreflexzonenbehandlung nach Hanne Marquard“
  • Seminare bei Daniel Odier, Yoga der Berührung/ kaschmirisches Tantra
  • Assistenz und Ausbildung bei Elisabeth Bott /Befreit lieben- kaschmirisches Tantra

Und sonst noch … Visionen

Neben meinen Kursen im klassischen Hatha-Yoga gilt meine ganz persönliche Hingabe uns Frauen mit all den ureigensten Themen unserer Weiblichkeit. In meinen Frauen-Yogagruppen beschäftigen wir uns immer wieder mit Themen wie Schwangerschaft, Stillzeit, hormoneller Wechsel….., eben alles, was uns Frauen auch verbindet. Dadurch werden diese Gruppen zu besonders vertrauten intimen Ereignissen.

Ebenso liegt mir der Yoga mit bewegungseingeschränkten, behinderten Menschen am Herzen. In meiner Abschlussarbeit habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt, und in der Praxis „behandle“/ übe ich im Wichernhaus Altdorf, wo ich als Krankenschwester noch einige Stunden beschäftigt bin, mit Bewohnern des Hauses nach Wunsch. Mein Wissen über Passivyoga und  den Yoga der Berührung ist dabei sehr hilfreich und wertvoll.

Meinen persönlichen Entwicklungsweg haben die letzten Jahre außerdem begleitet bzw beeinflusst: Diane und Michael Richardson,  Osho, Pema Chödrön, R.Sriram, Ulli Olvedi, Daniel Odier, Elisabeth Bott …, ihren Büchern, Seminaren und Vorträgen verdanke ich viele Erkenntnisse.

Die grösste Bereicherung, das grösste Glück in meinem Leben sind in jeglicher Hinsicht meine drei wundervollen Kinder, die nun bereits“aus dem Haus“ sind. Sie sind meine größten Lehrer.

Ich lebe  in Neumarkt i.d. Opf, wo ein  Yogaraum für  Gruppen-und Einzelstunden sowie für Behandlungen zur Verfügung steht.