Meditation

Tu nichts mit dem Körper, sondern entspanne dich. Schließe den Mund und verharre schweigend. Mache deinen Geist leer und denke über nichts nach. Gleich einem hohlen Bambus Lasse Deinen Körper friedlich ruhen, Nicht gebend noch nehmend.

Tilopas Gesang

Meditation

Fühlendes Wahrnehmen

Der Meditierende stärkt das Ur- und Selbstvertrauen, fördert seine intuitive Intelligenz, Kreativität sowie das allgemeine Wohlbefinden

 

Pratyahara, Dharana, Dhyana, Samadhi

Durch Pratyahara, dem Rückzug der Sinne vom Außen, wenden wir uns dem" inneren, geistigen Pfad" zu. Der Übende fängt an, sich in Achtsamkeit zu beobachten und bereitet sich innerlich auf Konzentration und Meditation vor.

Die letzten drei Stufen des achtstufigen Yogapfades 

3.4.त्रयमेकत्र संयमः
trayam-ekatra saṁyamaḥ

trayam= die drei, Trinität, Triade, Dreiheit
ekatra = vereint, gemeinsam, zusammen, an einem Ort
saṁyamaḥ = Integration, Versenkung, Zusammenbinden, Sammlung

„Die drei bilden gemeinsam die Integration.“
oder
„Die Dreiheit (Dharana, Dhyana, Samadhi) sind zusammen die Versenkung/ Sammlung (Samyama).

 

Dharana - Konzentration. Die Beobachterposition wird aufrecht erhalten und ein Prozess der Selbsterfahrung tritt ein.

Dhyana - Meditation. Der Bewußtseinsstrom ist weder zeitlich noch räumlich getrennt. Der Übende erlangt den Zustand der Selbsttranszendenz.

Samadhi - Reines Bewußtsein. Selbstauflösung, das Ziel aller Existenz. Alle Lebewesen bewegen sich auf dieses Ziel hin.

 

In unseren Yogastunden verwenden wir immer auch einige Zeit dafür, uns  in der Stille  zu sammeln und uns darin selbst  zu begegnen. 

Jede Meditation mündet in Stille

Ab dem Herbst 2016 bieten wir auch Stunden an, die sich mit der Mediation an sich beschäftigen und unterschiedliche Meditationstechniken vermitteln. Bei Interesse anfragen bzw. Termine aus dem Kursplan entnehmen.

                                                           

Meditation ist das Entleeren des Bewußtseins von seinem Inhalt.

Krishnamurti, Vollkommene Freiheit

"Klänge berühren unser ganzes Wesen"

 

Immer wieder bieten wir Klang- Meditationsabende an.

 

 Das elementare Bedürfnis nach harmonischen Klängen ist in allen Menschen vorhanden. Es ist seit Urzeiten fest in uns verwurzelt. Schon seit jeher wurden in allen Kuturen der Welt Töne und Klänge eingesetzt, um in Kontakt mit dem GÖTTLICHEN zu kommen.

 In der Meditation öffnen wir uns für uns Selbst, richten uns wieder zu unserer Mitte aus, erfahren innere Ruhe, schöpfen daraus Kraft und Inspiration.

 Der Klang öffnet die Stille und lädt uns ein, uns selbst zuzuwenden, unsere Innenwelt zu entdecken und zu erfahren.

 Klang und Meditation – Klangmeditation führt uns wohl schneller als jede andere Meditationstechnik in einen Zustand tiefer Entspannung und kann damit langfristig die Basis für mentales und physisches Wohlbefinden bilden."

 

Meditation /Klangmediation mit Petra und Freunden,                                                 

neue Termine 2017: Do., 19.Jan.2017,Do., 16.Feb.,Do.16. Mrz.(Klangmedit.)

20.00  bis 21.30Uhr

im Yogaraum Oberpfalz, Uhlandstr. 6,  Neumarkt                                                      

Dauer ca 1,5 Std., Kosten 10,-€

 

 

Morgenmeditation im Walderlebniszentrum

Zu unseren regulären Yogastunden in der Pfluggasse 1/II. Stock am Dienstag und Donnerstag Abend, biete ich ab April 2018 einmal im Monat eine Morgenmeditation mit kurzer Yogasequenz, im Walderlebniszentrum Riegling/ Sinzing an. Die Yogastunden werden draußen, auf der schönen Terrasse statt finden. Sollte es das Wetter mal nicht zulassen, üben wir im Saal mit offener Türe zur Waldterrasse.
Die ersten Termine stehen schon fest:
Sonntag 08. April,
Sonntag, 20. Mai,
Sonntag, 03. Juni und
Sonntag, 29. Juli 2018, jeweils von 9:00-10:00 Uhr.
Die Morgenmeditation ist mit 10,-€ veranschlagt, inklusive Tee.
Anmeldung erforderlich per Mail oder 0170 996 87 61.
Ich freue mich schon sehr :-D darauf, mit Euch die schöne Morgenfrische mit Vogelkonzert zu genießen!